Gedenkstunde am Mahnmal der zerstörten Synagoge

Die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit veranstaltet am Freitag 9. November 2018, gemeinsam mit der Stadt Göttingen eine Gedenkstunde am Mahnmal der zerstörten Synagoge. Die Gedenkstunde steht unter der Überschrift „80 Jahre nach den Novemberpogromen von 1938“.
Während der Gedenkstunde werden Oberbürgermeister Rolf-Georg Köhler und Thomas Oppermann, Vizepräsident des Deutschen Bundestages sprechen.

Wann & Wo

Freitag 09.11.2018 18:00 Uhr

Während der Veranstaltung wird der Bereich am Mahnmal an der Oberen-Masch-Straße von 17.30 bis ca. 19.30 Uhr für den Kfz-Verkehr gesperrt.

Platz der Synagoge