„Speed Dating“ für Arbeitssuchende

 

Antrag zum Rat der Stadt 06.11.2009:

Der Rat möge beschließen:
Die Verwaltung wird beauftragt, gemeinsam mit der Beschäftigungsförderung Göttingen kAöR ein „Job Speed Dating“ in Göttingen zu erproben. Bei diesem Konzept zur Stellenvermittlung werden möglichst viele Arbeitssuchende und Unternehmen zusammengebracht, um sich in zeitlich begrenzten, kurzen Bewerbungsgesprächen kennenzulernen.

Begründung
Insgesamt 19.631 Männer und Frauen waren im September 2009 bei der Agentur für Arbeit in Göttingen arbeitslos gemeldet. Die Vergleichszahl des Vorjahres betrug 20.282. Von den Jugendlichen und jungen Erwachsenen unter 25 Jahren waren im September 2009 2.067 im Agenturbezirk Göttingen arbeitslos gemeldet. Im Vergleichsmonat des Vorjahres lag die Zahl bei 2.268.
Bei einem Speed Dating für Arbeitssuchende in Gelsenkirchen kamen im September rund 1500 Arbeitssuchende und ca. 60 Unternehmen zusammen. Gut 500 Stellen galt es zu besetzen. Davon konnten 10 Prozent sofort besetzt werden. Etwa 300 Arbeitsuchende erhielten einen intensiven Folgetermin. Nur wenige Wochen vorher konnten in München an einem Tag 65 Stellen mit einer solchen Aktion vermittelt werden.
Natürlich gibt es auch Jobbörsen u.ä., aber durch die etwas andere Art der Veranstaltung werden eventuell auch solche Personen angesprochen, die nicht im normalen Bewerbungsverfahren erprobt sind. Man geht von dem Grundsatz aus, wenn die Chemie stimmt, kann es auch zu einer Anstellung kommen. Also erst einmal kurz kennenlernen, und dann eventuell ein längeres Bewerbungsgespräch vereinbaren.
Zur Unterstützung könnte ein Arbeitsmarktdienstleister in Göttingen mit herangezogen werden.

Verfügbare Downloads Format Größe
Antrag im Original PDF 19 KB

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.