Alleinerziehende Familien unterstützen – Modellprojekt beantragen

 

Antrag Rat der Stadt 11.09.2009:

Der Rat möge beschließen:
Die Verwaltung wird beauftragt, mit der Georg-August-Universität Göttingen und örtlichen Trägern der Erwachsenenbildung ein Transferprojekt zur besonderen Situation alleinerziehender Eltern und deren Kinder zu initiieren. Entsprechende Fördermittel sollen beim Niedersächsischen Institut für frühkindliche Bildung und Entwicklung (nifbe) beantragt werden.

Begründung
Die Zahl der Ein-Eltern-Haushalte ist innerhalb der vergangenen Jahre erheblich gewachsen – in Göttingen ist inzwischen jede dritte Elternteil alleinerziehend. Sie leben in sehr unterschiedlichen Situationen.
Auch im Masterplan gegen Kinderarmut wird auf die gravierenden Probleme Alleinerziehender hingewiesen.
Es macht Sinn, sich mit der besonderen Situation dieser Familien zu beschäftigen und Vorschläge für deren Unterstützung zu erarbeiten.
Im Rahmen eines Transferprojekts des Niedersächsischen Instituts für frühkindliche Bildung und Entwicklung könnte Göttingen einen wichtigen Beitrag zu diesem Thema leisten.
Nachdem das nifbe in 2008 als Institut an der Universität Osnabrück eingerichtet und das regionale Netzwerk Niedersachsen Südost nach Hildesheim vergeben wurde, muss Göttingen seiner bisherigen Führungsrolle im Bereich frühkindlicher Bildung gerecht werden und die Förderprojekte des Instituts nutzen. Dadurch könnten zahlreiche Kooperationsmöglichkeiten zwischen der Georg-August-Universität, Einrichtungen der anerkannten Er-wachsenenbildung (z.B. VHS), Berufsfachschulen, Kita-Trägern, Grundschulen und Kultureinrichtungen ausgebaut werden.
Göttingen als bedeutender Bildungs- und Wissenschaftsstandort mit zahlreichen vorbildlichen Initiativen der frühkindlichen Bildung und Elternbildung (z.B. Early-Excellence Center in Grone) eignet sich daher sehr gut als Standort für Transferprojekte des nifbe.

Verfügbare Downloads Format Größe
Antrag als Original PDF 22 KB

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.