Prognosesicherheit der Empfehlungen für den Besuch weiterführender Schulen in Göttingen

 

Anfrage Schulausschuss 29.10.2009:

Nach Abschaffung der Orientierungsstufe geben die Grundschulen an ihre Schüler eine nicht rechtsverbindliche Empfehlung über den Besuch einer weiterführenden Schule. Seitdem ist in Göttingen eine deutliche Zunahme bei den Anmeldungen für die jeweils neuen fünften Klassen an den Schulen, die zum Abitur führen, zu verzeichnen.

Wir fragen vor diesem Hintergrund die Verwaltung und bitten unter Rücksprache mit den Schulen um Antwort:

1. Wie viele Schüler hatten von 2004 bis 2009 (Jahre einzeln) jeweils welche Empfehlung (Hauptschule, Realschule, Gymnasium)?

2. Wie hoch waren im gleichen Zeitraum die tatsächlich jährlich aufgenommenen Anmeldungen an den Hauptschulen, Realschulen, Gesamtschulen und Gymnasien?

3. Wie viele Schüler, die entgegen der eigentlichen Empfehlung an einer höheren Schulform aufgenommen wurden, mussten diese bisher verlassen?

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.