Querungshilfe Robert-Koch-Straße

 

Antrag Bauausschuss 10.09.2009:

Der Bau- und Planungsausschuss möge dem Rat zum Beschluss empfehlen:

Die Verwaltung wird beauftragt,
die Situation überquerungswilliger Fußgänger über die Robert-Koch-Straße / B27 im Bereich der Straße „Im Hassel“ zu entschärfen und eine Querungshilfe (Fußgängerampel) einzurichten.
Das Verfahren zur Entschärfung der o.g. Situation ist zu beschleunigen.

Begründung
Der Ausbau der B 27 zwischen Robert-Koch-Straße und Hoffmannshof macht für die Dauer der Bauzeit im Ortsteil Weende erhebliche Umleitungen erforderlich. Weite Teile der Stadt Göttingen werden dadurch belastet, dass die Autofahrer diesen Umleitungen versuchen auszuweichen.Durch eine vorübergehend eingerichtete Fußgängerampel sollen Fußgänger und Radfahrer auf der viel befahrenen Robert-Koch-Straße, während der Phase des Ausbaus der B27, die Möglichkeiten bekommen, die Straße sicher zu überqueren.Die Bauverwaltung hat den Handlungsbedarf der beschriebenen Situation bereits selbst erkannt. Der SPD-Fraktion wurde auf eine Anfrage per Brief mitgeteilt, dass die Einrichtung einer solchen Querungshilfe möglich ist. Nun geht es darum, das Verfahren zu beschleunigen, um die Situation tatsächlich zu entschärfen.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.