Parkplätze Auf dem Hagen

 

Anfrage Bauausschuss 09.10.2008:

Momentan gibt es provisorische Parkplätze für Anwohner an den Straßen Auf dem Hagen/Unter der Pfalz. Diese werden sehr gut von den Anwohnern angenommen.

Wir fragen vor diesem Hintergrund die Verwaltung:

1. Für welchen Zeitraum wurden die Parkplätze von der Verwaltung geplant?

2. Welche Möglichkeit gibt es, die Parkplätze dauerhaft zu erhalten?

3. Welche Maßnahmen sind für den Erhalt der Parkplätze notwendig?

4. Welche Baukosten sind zur Befestigung der Fläche einzuplanen?


Antwort der Verwaltung
Zu den Fragen wird wie folgt Stellung genommen:

Zu 1. ) Die Parkplätze wurden nur für den Zeitraum der Baumaßnahme Beekweg eingerichtet, da diese Straße während der Bauzeit für Kraftfahrzeuge komplett gesperrt ist und somit die hier vorhandenen Stellplätze nicht nutzbar sind. Diese Maßnahme wird voraussichtlich Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Zu 2. ) Die Verwaltung prüft zur Zeit den Erhalt der Parkplätze, um auch im Zusammenhang mit der vorgesehenen Entwicklung des Areals Holtenser Landstraße die allgemeine Parksituation zu verbessern. Gründe, die gegen den Erhalt sprechen, sind zur Zeit nicht erkennbar.

Zu 3. ) Es ist in geringem Umfang Grunderwerb von der Milden Stiftung erforderlich. Stell­platz­fläche und Zufahrt müssten dauerhaft befestigt werden einschließlich der erforderlichen Entwässerung. Zusätzlich wäre eine Beleuchtung vorzusehen.

Zu 4. ) Eine Kostenschätzung wird dem Ausschuss in der Sitzung am 30.10.2008 vorgelegt.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.