Schule am Tannenberg

 

Anfrage Schulausschuss 29.05.2008:

Wir fragen die Verwaltung:

1. Wie beabsichtigt die Verwaltung der wachsenden Schülerzahl an der Schule am Tannenberg gerecht zu werden?
a. Welche Maßnahmen sind erforderlich, um die wahrscheinlichen zwei zusätzlichen Klassen zum Schuljahr 08/09 räumlich unterzubringen?
b) Wie sähe das Raumprogramm aus, sollten die I-Klassen in der SEK I auslaufen?

2 a) Plant die Verwaltung kurz- und mittelfristig einen Ausbau der Schule?
2 b) Falls ja, wäre die Einrichtung einer neuen Förderschule erforderlich, wenn die Schülerzahl sich weiterhin so entwickelt?


Antwort der Verwaltung

Zu1.)
a) Nach der derzeitigen Schülerzahlenentwicklung sind zum Schuljahr 2008/2009 keine zusätzlichen Klassenräume einzurichten. Es ist davon auszugehen, dass es bei den bestehenden 21 Klassen bleibt.
b) Für Kinder mit Förderbedarf Geistige Entwicklung werden die beantragten Plätze in I-Klassen bereitstehen.

Zu2)
a) Eine Erweiterung der Schule am Tannenberg ist grundsätzlich notwendig, da in der Vergangenheit an sich benötigte fachgebundene Räume in Klassenräume umgewandelt worden sind und mit einem Rückgang der Schülerzahlen nicht zu rechnen ist.
b) Die Einrichtung einer neuen Förderschule oder einer weiteren Außenstelle ist erforderlich, wenn die I-Klassen in der SEK I auslaufen bzw. die Schülerzahlen zunehmen. Die Überprüfung wird im Rahmen der Schulstandorte-Entwicklung erfolgen.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.