Verkehrssituation am Groner Tor

 

Antrag Rat der Stadt 07. Dezember 2007:

Der Rat möge beschließen:
die Verwaltung wird beauftragt, ein stadtplanerisches Konzept zu erarbeiten, mit dem das Groner Tor seinen Charakter als Stadttor wieder zurückgewinnt.
Im Rahmen der Umsetzung dieser Konzeption sind die Bebauungspläne und die Verkehrssituation entsprechend zu ändern.
Das Konzept ist dem Bauausschuss vorzulegen.

Begründung
Wer über die Kasseler Landstraße an die Kreuzung „Groner Tor“ gelangt, findet eine städtebauliche Situation vor, die nicht den Eindruck vermittelt, die Innenstadt bereits erreicht zu haben.
Das Groner Tor erfüllt derzeit nicht die städtebaulichen Funktionen eines Stadttores. Die breite Straßenführung und weite Baufluchten sorgen dafür, dass dieser Zugang zur Innenstadt seiner Funktion, wie sie durch Weender Tor und Geismartor besser erfüllt wird, nicht gerecht wird.
Ein stadtplanerisches Konzept, welches die Verkehrsbeziehungen optimiert und den Charakter dieses Innenstadtzugangs als Stadttor wiederherstellt ist daher geboten.

Beschluss:
Der Antrag wird im Bauausschuss weiter beraten. Dem stimmte der Rat einstimmig zu.

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.