Sicherheit an der B27 in Roringen

 

Antrag zum Rat der Stadt am 05. März 2010:

Der Rat möge beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt,
1. eine Bedarfsampel in Roringen von der Straße Baumgarten zu installieren, so dass eine Querung der B27 und das Abbiegen nach links auf die B27 erleichtert werden.
2. Die Querungszeiten für Fußgänger an der Ampel B27 zu erhöhen, so dass eine Querung sicher und in Ruhe – vor allen Dingen für Kinder – möglich ist.
3. Den Bereich der Ortschaft Roringen an der B27 als geschlossene Ortschaft auszuweisen, so dass eine Herabsetzung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit auf 50 km/h erfolgen kann.
4. Im Bereich der Ortschaft Roringen Blitzlichtanlagen so zu positionieren, dass Geschwindigkeitsübertretungen besser geahndet werden.

Begründung
Schon jetzt wird im Bereich der Ortschaft Roringen viel zu schnell gefahren. Zudem ist die Überquerung der vorhandenen Fußgängerampel in der jetzt vorgegebenen Zeit kaum möglich und verunsichert Fußgänger, darunter vor allen Kinder, Familien und ältere Bewohner.
Die Querung der B27 oder das Linksabbiegen aus dem Ort heraus mit Fahrzeugen ist ohne Ampel kaum möglich.
Des Weiteren verweisen wir auf den Brief des Roringer Ortsbürgermeisters an die Ratsfraktionen.


Beschluss: inkl. eines übernommenen Änderungsantrages einstimmig beschlossen

Verfügbare Downloads Format Größe
Antrag als Original PDF 22 KB

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.