Energieeffiziente Schallsanierung der Mittelbergschule Hetjershausen

 

Antrag zum Bauausschuss am 17. Juni 2010:

Die Verwaltung wird gebeten, die schall- und energieeffiziente Sanierung der maroden Fenster des Unterrichtsraumes Klasse 2 und des Computer-/Musikraumes aus der mittelfristigen Finanzplanung vorzuziehen und unverzüglich durchzuführen, dabei ist im Gegenzug eine Position aus dem Investitionsplan zu streichen.

Begründung:
Die dringend notwendige energetische Sanierung der Jahrzehnte alten Fenster der Mittelbergschule ist laut mittelfristiger Finanzplanung ab 2012 / 12013 in 2 Schritten geplant.
Durch den Umzug der städtischen Kita Hetjershausen in die Schule ist nun eine neue Situation entstanden.
Der Spielplatz der Kita-Kinder befindet sich unmittelbar unter der Fensterfront des Unterrichtsraumes der Klasse2 und des Computer-/Musikraumes. Dadurch entsteht folgendes Problem:
- einerseits sollen und müssen Kinder möglichst viel draußen spielen, fahren, rennen, laut sein dürfen,
- andererseits haben Schulkinder während des Unterrichts das Recht auf ungestörtes Ler-nen, auf Arbeitsruhe.
Dieses Lernen wird naturgemäß in erheblichem Maße durch die Geräusche spielender Kinder vor der Fensterfront des Unterrichtsraumes beeinträchtig bzw. massiv gestört.
Der von der Verwaltung vorgeschlagene Umzug der Klasse2 in den jetzigen Werkraum ist keine Lösung, da auch hier der Einbau neuer Fenster erforderlich wäre. Außerdem besteht in diesem Raum auch noch die Möglichkeit des Sichtkontaktes zu den im Außenbereich spielenden Kita-Kindern.
Damit alle Kinder zu ihrem Recht kommen, die spielenden wie die lernenden, ist der Einbau schallisolierter Fenster in den 2 betroffenen Unterrichtsräumen dringend erforderlich.

Verfügbare Downloads Format Größe
Antrag als Original PDF 22 KB

 


Kommentar schreiben

Netiquette
 

Selbstverständlich beachten wir die Vorschriften des Datenschutzes.
Hier geht es zur Datenschutzerklärung.

Senden
 

Netiquette

Schließen
 

Unsere Internetseite soll eine Plattform für ernsthafte Diskussionen sein, bei dem Toleranz, Offenheit und Fairness zu den Grundprinzipien gehören. Wir begrüßen sachliche und konstruktive Inhalte, die zu einer angeregten Diskussion beitragen und der Meinung anderer Kommentatoren tolerant und unvoreingenommen begegnen. Wird gegen diese Grundprinzipien verstoßen, kann dies zur Löschung von Kommentaren führen.

Um bei uns zu kommentieren muss die eigene E-Mail-Adresse angegeben werden. Selbstverständlich wird diese E-Mail-Adresse nicht veröffentlicht und auch nicht an Dritte weitergegeben. Die Angabe einer falschen E-Mail-Adresse ist ein Verstoß gegen unsere Nutzungsbedingungen. Wir machen daher Stichproben, die dann zur Löschung von Kommentaren führen können. Mit Absenden des Formulars werden unsere Nutzungsbedingungen anerkannt.