Gründerpreis für die Kreativ- und Kulturwirtschaft

Der Rat möge beschließen:
Die Verwaltung wir aufgefordert, in Abstimmung mit der GWG einen Preis für besonders erfolgreiche Gründungen in der Kreativ- und Kulturwirtschaft auszuloben. Für die Auszeichnung sollen Sponsoren gewonnen werden.


Begründung
Göttingen ist eine junge und dynamische Stadt, in der künstlerische und kulturelle Leistungen zunehmend an Bedeutung gewinnen. Im Kulturwirtschaftsbericht, der analog zum Kulturentwicklungsplan erstmals erstellt wurde, wird deutlich, dass der Wirtschafts- und Wissenschaftsstandort Göttingen für kulturschaffende und besonders kreative Menschen und Unternehmen attraktiv ist. Somit liegt Göttingen im Trend der Städte, in denen kulturelle Entwicklung und kreative Arbeit wichtige Impulsgeber für Stadtentwicklung und Profilbildung sind.

Mit der Schaffung und Verteilung kultureller und kreativer Güter und Dienstleistungen sind die oft kleinen Unternehmen Ideengeber für neue, zukunftsorientierte Geschäftsmodelle.
Um die Gründungen in diesem Geschäftsbereich zu fördern, ist Anerkennung und Vernetzung zur Stadtentwicklung und Wirtschaftsförderung notwendig.
Mit dem Ankauf und Umbau des ehemaligen DB-Hauses an der Güterbahnhofstraße kann eine räumliche Voraussetzung für erfolgreiche Gründungen in der Kultur- und Kreativwirtschaft geschaffen werden. Gleichzeitig sollte ein Preis für besonders gelungene Gründungen die Innovationsfähigkeit der Branche sichtbar machen.

Aufgrund der finanziellen Enge des städtischen Haushalts ist es angebracht, für die Finanzierung des Preises Sponsoren zu gewinnen.
 

Ratsbeschluss:
Überweisung in den Ausschuss für Kultur und Wissenschaft einstimmig beschlossen