Parken in der Südstadt

In der Sommerpause erreichte uns ein Schreiben einer Bürgerin, die es sehr ärgerlich findet, dass viele Straßen in der Südstadt von parkenden Autos so flankiert sind, dass nur Durchlass für ein Auto in der Mitte ist. Bei Gegenverkehr muss ein Auto sich eine Lücke suchen. An den beiden Enden der Straße führt das teilweise dazu, dass Autos rückwärts auf die Kreuzungen fahren müssen.

Wir fragen die Verwaltung:

1. Welche Möglichkeiten sieht die Verwaltung die Parksituation in der Südstadt zu verbessern?

2. Wie sehen mögliche Entlastungen aus?

3. Welche Maßnahmen scheinen der Verwaltung realistische

4. Gibt es die Möglichkeit den Großteil der Straßen in der Südstadt in Einbahnstraßen umzuwandeln?


Antwort der Verwaltung
Zu 1 bis 3)


Im Rahmen der Erstellung des Klimaplans Verkehrsentwicklung soll u. a. auch eine gesamtstädtische Strategie zur zukünftigen Organisation des Ruhenden Verkehrs erarbeitet werden.
Als mögliche Maßnahmen, die Anzahl parkender Fahrzeuge im öffentlichenStraßenraum zu reduzieren, bieten sich dabei u.a. die Ausdehnung der Parkraumbewirtschaftung sowie die Erweiterung des Car-Sharing-Angebotes an. Allgemein sollen durch Maßnahmen zur Förderung des Umweltverbundes die Kfz-Fahrten (und letztendlich der Kfz-Bestand) im Stadtgebiet reduziert werden.
Welche Maßnahmen im Einzelfall für den Bereich der Südstadt in Frage kommen, wird die anstehende Untersuchung zeigen.


Zu 4)
Nein.