Vermarktung der Gewerbeflächen am Maschmühlenweg (ehemals Treppchenhäuser):

Anfrage zur Sitzung des Ausschusses für Bauen, Planen und Grundstücke

Vor einigen Jahren wurden die sogenannten Treppchenhäuser abgerissen. Die Verwaltung plant  eine Vermarktung dieser Flächen für gewerbliche Zwecke, der Bebauungsplan wurde unter Einbeziehung von Sportflächen geändert.

Vor diesem Hintergrund fragen wir die Verwaltung:
1.) Ist bereits mit der Vermarktung begonnen worden?
2.) Gibt es bereits Interessenten für das Grundstück/ Teile des Grundstücks?
3.) Sofern Interessenten bestehen: Woran ist ein Verkauf bislang gescheitert?

 Zu 1.:
Ja. Das Gewerbegebiet Maschpark ist im November 2011 erstmals öffentlich im Göttinger / Eichsfelder Tageblatt und der Hessisch-Niedersächsischen Allgemeinen angeboten worden. Entsprechende Informationsunterlagen sind darüber hinaus auf der Homepage der Stadt Göttingen hinterlegt.

Zu 2.:
Ja. Es gab und gibt mehrere Interessenten für die Flächen. In der Vergangenheit hat ein Bewerber kurz vor Vertragsabschluss zurückgezogen, weil ihn geänderte wirtschaftliche Rahmenbedingungen dazu zwangen.
Aktuell gibt es Kontakte mit mehreren Interessenten, ein erfolgreicher Vertragsabschluss ist jedoch noch nicht zu verzeichnen.

Zu 3.:
Die Schwierigkeiten bei diesem Gewerbegebiet liegen in der Problematik der möglichen Belastung mit Kampfmitteln bzw. den damit verbundenen erheblichen Aufwendungen für eine Sondierung.
Weiterhin sind parallel Fragen wegen des Ausbaus des Maschmühlenweges und der damit verbundenen Heranziehung zu Ausbaubeiträgen zu klären.
Nachgefragt wird zudem eine Einzelhandelsnutzung, die planungsrechtlich ausgeschlossen ist.