Proberäume für Musikgruppen in Schulen

Unter dem Motto: Ich mag Musik nur wenn Sie laut ist ...

stellt die Stadt Dormagen Proberäume für junge Bands zur Verfügung. Diese befinden sich meist in eigens dafür umgebauten Schulkellern.

Der Schulausschuss möge dem Rat zum Beschluss empfehlen:

Die Verwaltung wird gebeten zu prüfen, ob es kurzfristig auch in Göttingen die Möglichkeit gibt, Musikgruppen in Schulgebäuden Räume zum Üben zur Verfügung zu stellen.

  

Begründung:

In Göttingen wie in vielen anderen Städten herrscht Mangel an Proberäumen für Künstlerinnen und Künstler. Es gibt in Göttingen zwar schon überdurchschnittlich viele, von der Stadt geschaffene Proberäume, aber es herrscht trotzdem Raummangel, da viele junge Menschen in Göttingen musizieren. Deshalb sollte geprüft werden, ob es Möglichkeiten gibt, kurzfristig in Schulen Proberäume zu schaffen.  

Nach Daten und Schätzungen der Verwaltung aus dem Jahr 2013 fehlen in Göttingen knapp 60 Räume zwischen 25 und 150 Quadratmetern. Hinzu kommen ein bis zwei Säle bis zu 300 Quadratmetern.