Ansprechpartner/-in für Baugemeinschaften

 

Der Ausschuss für Bauen, Planen und Grundstücke möge dem Rat zum Beschluss empfehlen:

 

Die Verwaltung wird beauftragt eine/n Ansprechpartner/-in für Baugemeinschaften zu benennen.  

 

Begründung:

Auf dem Weg zu den eigenen vier Wänden sind einige Hürden zu bewältigen. Ein/e Ansprechpartner/-in soll Baugemeinschaften auf ihrem Weg unterstützen. Baugemeinschaften werden immer beliebter. Sie stellen in den größeren deutschen Städten ein wachsendes Marktsegment dar. Sie bilden zwischen dem Investorenwohnungsbau und den Bausparkassen-Modellen gemeinsam mit den wieder erstarkenden Baugenossenschaften und gemeinnützigen Bauträgern eine verbreiterte dritte Säule im Wohnungsmarktgeschehen. Baugemeinschaften stellen eine wohnungspolitische Chance dar, die interessierte Bürgerschaft im mittleren Einkommensbereich wieder als "Bauherr/Baufrau" inmitten der Stadt zu gewinnen.

 

Ein/e Ansprechpartner/-in in der Verwaltung für Baugemeinschaften ist die zentrale Anlaufstelle für alle, die sich für das Bauen in einer Baugemeinschaft interessieren. Sie soll Bauwillige von der ersten Idee bis zur Realisierung begleiten. Sie erläutert, wie die Verfahren in der Verwaltung und bei der Finanzierung ablaufen, wie eine passende Baugruppe gefunden werden kann und wo es freie Grundstücke gibt.ie