Wander- und Laufstrecken im Göttinger Stadtwald ausschildern

Der Rat möge beschließen:

Die Verwaltung wird beauftragt,
Wander- und Laufstrecken im Göttinger Stadtwald auszuweisen und hierzu
- Karten an den Zugängen aufzustellen,
- Wander- und Laufstrecken mit verschiedener Länge auszuweisen und durch entsprechende Beschilderung nachvollziehbar zu machen,
- Auf besondere Punkte im Streckenverlauf (z. B. Ausblick, historischer Baumbestand) hinzuweisen.

Die Ergebnisse sind im Sportausschuss und Umweltausschuss darzustellen.

 

Begründung:
Im Rahmen der Sportentwicklungsplanung wurde seitens der an der Erstellung der „Ziele und Maßnahmen der Sportentwicklung“ (Teil 2 des Sportkonzepts der Stadt Göttingen) beteiligten Bürgerinnen und Bürger die Ausweisung von geeigneten Wander- und Laufstrecken mit entsprechender Ausstattung (Beschilderung) eingebracht, um im Rahmen der Schaffung von Bewegungsräumen das vorhandene Wegesystem für Sport und Bewegung weiter auszubauen (vgl. dort unter Abschnitt 2, Nr. 2.4).

Viele Bürgerinnen und Bürger nutzen bereits die forstwirtschaftlichen Wege im Göttinger Stadtwald zum Wandern, Spazieren, Laufen, Joggen etc. - eine Ausweisung von Wanderstrecken durch das Aufstellen von Karten an den Hauptzugängen zum Wald sowie die Benennung von Wanderstrecken unter Angabe der Länge (z. B. 3-km-Rundgang, 7,5km Wanderweg, 10km-Wanderung) und die Aufstellung von Wegemarkierungen entlang dieser Strecken werden dazu beitragen, dass auch für bisherige Nicht-Nutzer des Waldes ein niedrigschwelliges Angebot zur Bewegung geschaffen wird.

Für die bisher im Internet unter www.goettingen.de als PDF abrufbaren Wanderstrecken- und karten findet keine entsprechende Auszeichnung im Wald selbst statt. Dies ist wenig nutzerfreundlich und zu ändern.

Da bei der Umsetzung dieser Maßnahme die Sport- und Forstverwaltung zusammenarbeiten müssen und sowohl die Interessen des Forstes wie des Sports zu berücksichtigen sind, erscheint eine Beratung im Sport- sowie im Umweltausschuss sinnvoll.

Es gibt bereits einige Initiativen im Rat aus den vergangen Jahren, die in der Verwaltung in Bearbeitung sind.