Großbaustelle Huhtamaki-Gelände

Öffentliche Anfrage nach § 56 NKomVG und §10 Geschäftsordnung für den Rat, den Verwaltungsausschuss, die Ratsausschüsse, die Ausschüsse nach besonderen Rechtsvorschriften und die Ortsräte der Stadt Göttingen

Zur Weiterleitung an die GöVB

Uns erreichen vermehrt Beschwerden aus Weende. Einige wurden bereits in den Medien ausgeräumt. Fragen zum ÖPNV bleiben offen. Deshalb fragen wir die Verwaltung:

 

  1. Welche Einschränkungen im ÖPNV gibt es in Weende?

  2. Wie lange wird die Umleitung der Streckenführung Buslinie 31 in Weende noch dauern?

  3. Gibt es Verzögerungen bei der Streckenführung der Buslinie 31?

  4. Welche Möglichkeiten sieht die Verwaltung/GöVB, während der Bauphase zur besseren ÖPNV-Anbindung der Anwohner des Bereichs Friedrich-Ebert-Straße – Karl-Grüneklee-Straße?

Antwort der Verwaltung:

  1. Zu 1., 2. und 3.

    Die Umfahrung ist voraussichtlich bis Anfang Dezember erforderlich, da die Karl-Grüneklee-Straße wegen Kanalbau-, Fernwärme-, Telekommunikations- und anschließenden Oberflächenwiederherstellungsarbeiten gesperrt ist. Andere Umleitungsstecken als die Hannoversche Straße stehen der GÖVB nicht zur Verfügung, da andere Straßen für den Bus zu schmal sind.

    Zu 4.

    Für die Buslinie 31 gibt es auch während der Umfahrung keine Verzögerung im Fahrplan. Die Anbindung des Bereichs Karl-Grüneklee-Straße für die Zeit der Bauarbeiten bis Anfang Dezember ist vertretbar. Solche großen Baumaßnahmen sind naturgemäß mit Einschränkungen verbunden.

    Eine bessere Anbindung des Bereichs Karl-Grüneklee-Straße kann mit einem vertretbaren Aufwand nicht geleistet werden.