Kostenloser Eintritt in den Bädern der GöSF für Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren

Der Rat möge beschließen,

die aktiven Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren der Stadt Göttingen erhalten kostenlosen Eintritt für das Schwimmangebot in allen Bädern der Göttinger Sport und Freizeit GmbH.

Der entsprechende Einnahmeausfall auf Seiten der GöSF wird durch die Stadt Göttingen getragen.

Die GöSF wird gebeten in Zusammenarbeit mit den freiwilligen Feuerwehren auch Gruppenangebote für die Bädernutzung zu machen.

 

Begründung:

Die Mitglieder der freiwilligen Feuerwehren leisten herausragende Arbeit. In ihrer Freizeit und ohne hierfür entlohnt zu werden müssen sie im Zweifelsfalle ihr eigenes Leben riskieren, um anderen Menschen zu helfen. Hierin unterscheiden sie sich von allen anderen ehrenamtlichen Tätigen in Sportvereinen oder sozialen Einrichtungen und Initiativen.

Die positiven Auswirkungen regelmäßigen Schwimmens auf die Gesundheit im allgemeinen und die Fitness, Kraft und Ausdauer im Besonderen können ein wichtiger Beitrag zur Stärkung unserer Feuerwehrfrauen und –männer für ihre Einsätze sein.

Die GöSF könnte dieses Ziel dadurch unterstützen, indem sie Gruppenangebote für einzelne Feuerwehren auf deren Wunsch durchführt, z. B. Bereitstellung einzelner Bahnen für Gruppentrainings etc.

Im Haushaltsplan der Stadt wären zunächst Mittel für ein erstes „Probejahr“ zu etatisieren. Erst nach einem Jahr und einer entsprechenden Abrechnung mit der GöSF ließen sich die genauen Kosten beziffern.